MS-Selbsthilfe in Waldeck-Frankenberg
Was wir tun

Was macht unsere Gruppe aus?


Hier findet ihr persönliche Erinnerungen, Erfahrungen, frühere Veranstaltungen...

Fahrt nach Mainz 2017

Mit allem, was dazugehört: Besichtungen Schiffahrt, gesellig beisammen sein.

Von solchen Fahrten spricht man noch Jahre später, stärkt den Zusammenhalt der Gruppe.

Kettwieseltour August2019

E-bike mit drei Rädern - ob mit Gehbehinderung oder Gleichgewichtsstörungen - das reinste Vergnügen!

Dank der großzügigen Unterstützung der Dmsg kostete die Tour für Teilnehmer nur 10€. Diesmal ging die Fahrt ab Korbach über den Radweg bis zur Ederseesperrmauer. Das Pfannkuchenhaus in Netze bot sich als idealer Zwischenstopp an, da konnten wir nicht so einfach vorbei.

Nach leckerem Essen an der Sperrmauer ging es im Bus zurück. Ein traumhafter Ausflug bleibt allen in Erinnerung, hoffentlich können wir 2021 wieder teilnehmen!


Manfred Weinreich

Fahrt zum Bundestag

Berlin 2018

"Für mich das intensivste und lustigste Erlebnis.


Die Bildungsreise mit 2 Übernachtungen erfolgte aufgrund der Einladung der Bundestagsabgeordneten Esther Dilcher und fand im August 2018 statt. Gestartet sind wir mit dem Zug in Kassel Wilhelmshöhe. Dort standen auch schon die Bahnmitarbeiter für unsere Mitreisenden im Rollstuhl bereit und waren beim einsteigen behilflich.

In Berlin wurden wir von einem rollstuhlgerechten Bus in Empfang genommen. Der Bus fuhr uns während der gesamten Reise zu allen Sehenswürdigkeiten und zum Hotel. Das war auch gut so, denn wir hatten ein straffes Programm abzuarbeiten.

Zu den Highlights gehörten der Besuch des Reichtstages (inklusive einem Gespräch mit Esther Dilcher), des Kanzleramtes, des Frühstücksfernsehens, eine Schiffsrundfahrt auf der Spree, Besuch des Tränenpalastes und des Willy Brandt Hauses. Zwischendurch gab es immer viel zu lachen und während der Mahlzeiten und Pausen war Gelegenheit die Mitreisenden aus der MS-Gruppe besser kennenzulernen."


Julia

Nordic walking


Die kleine Gruppe existiert seit 2020, trifft sich jeden Mittwoch zum walken, bisher in näherer Umgebung von Korbach. Die Streckenauswahl richtet sich nach dem Willen und Leistungsvermögen der Teilnehmer, Leistungsstress ist bei uns nicht angesagt. Wir sprechen gerne von "walk and talk".


Anschließend wird zusammen gefrühstückt, die verbrauchte Energie muss schließlich nachgetankt werden :)

Feldenkrais mal anders


und zwar auf dem Pferderücken.

Das Foto enstand in Waldeck und zeigt einige Teilnehmer aus unserer Gruppe mit den Betreuern.


"Feldenkrais mit und ohne Pferd, waren 3 schöne Sonntagvormittage, in netter, entspannter Atmosphäre. Zuerst wurden ca. 45 Minuten Übungen im Liegen im Therapieraum gemacht und danach ging es für 30 Minuten raus, auf das Pferd. Jeweils auf 3 Pferde, im Schritt geführt von Helfern, wurden auf dem Pferd Übungen gemacht.

Mir hat Feldenkrais mit und ohne Pferd sehr viel zur Lockerung und Entspannung der Spastik bedingt Muskulatur geholfen."

Marion

"Rettungsanker plus Humor"

"Für mich war die Gruppe nach meiner Diagnose im Sommer 2018 ein ganz wichtiger Halt und Anker. Hier konnte ich mich mit Gleichgesinnten zwanglos unterhalten, die kannten meine Probleme, hatten ja alle ähnliche Erfahrungen. Ich brauchte mich bei keinem rechtfertigen... So habe ich Geborgenheit und Anteilnahme erfahren dürfen während einer sehr schwierigen, krisenhaften Zeit.

Daß Geselligkeit und Humor mindestens genauso wichtig sind im Gruppenleben, war für mich ein weiterer Punkt.

Heute kann ich die MS als Teil meines Lebens akzeptieren, sie steht nicht mehr in dessen Mittelpunkt, ist quasi eine Art Untermieterin."


Manfred Weinreich

Info- Veranstaltungmit der Dmsg, November 2019 im Bürgerhaus Korbach. 

Thema: MS und Sport


Quelle: WLZ Nov 2019

Unterstützer

Die Fa. Sprenger in Korbach hat diesen wunderbaren flyer für uns erstellt

Sowie private Spender

Schatten,

die auf unser Leben fallen, sind nichts anderes als ein Zeichen dafür, dass es irgendwo ein

Licht

geben muss, das es sich zu suchen lohnt.